Mit dem Smartphone durch die Geschichte

26. April 2018
Mit dem Smartphone durch die Geschichte Bild: Samsung

    Kinder und Jugendliche haben einen natürlichen Umgang mit Smartphones. Aber sind die Geräte auch geeignet, um damit zu lernen? Mit der App «A Touch of History» ermöglichen Samsung Schweiz und die Pädagogische Hochschule Zug (PH Zug) einen spielerischen und interaktiven Zugang zu Lerninhalten.

    Schnelles Internet, überall verfügbares Wissen, Smartphones: Kinder und Jugendliche haben heute einen natürlichen Umgang mit den neuen digitalen Möglichkeiten. Das Ziel von «A Touch of History» ist es, einen neuen und interaktiven Zugang zu Lerninhalten zu bieten. Zum Beispiel als Bestandteil des Geschichtsunterrichts können historische Personen und ihr Zeitalter kennengelernt werden, indem man etwa die Chatverläufe von Marco Polo, die Bildergalerie von Frida Kahlo oder das Online-Profil von Alfred Escher durchstöbert.
     
    Als Unternehmen engagiert sich Samsung in der Schweiz für neue Wege in der digitalen Bildung. «Wissen ist digital jederzeit verfügbar. Mit «A Touch of History» stellt Samsung einen innovativen Ansatz vor, wie das Smartphone zum Beispiel in der Schule eingesetzt werden kann», sagt Dario Casari, Vice President bei Samsung Schweiz. «Kinder und Jugendliche erhalten so einen belebten Zugang zur Geschichte – auf ihre eigene, ihnen vertraute Art und Weise.»
     
    Ein neuer Ansatz ist aber nur die halbe Miete. Genauso wichtig sind die Inhalte, die vermittelt werden möchten. Dazu hat sich Samsung einen kompetenten Partner ins Boot geholt. Die Pädagogische Hochschule Zug entwickelte die Inhalte der ersten drei verfügbaren Charaktere. «In Zusammenarbeit mit Samsung konnten wir im EdLab der PH Zug einen neuen Weg einschlagen, um die Wissensvermittlung in die heutige Zeit zu transportieren», so Dr. Manfred Jurgovsky, Dozent eLearning und Leiter EdLab PH Zug «A Touch of History bietet eine sinnvolle, zeitgemässe Ergänzung zu klassischen Unterrichtsmaterialien.»
     
    Wie alt war Marco Polo, als er nach China losfuhr? Wo hatte die Malerin Frida Kahlo ihre erste Ausstellung? Wie sah ein Tag vom Eisenbahnunternehmer Alfred Escher aus? «A Touch of History» verwandelt das Smartphone in die Benutzeroberfläche von diesen drei historischen Persönlichkeiten. Ein Spielmodus lenkt von einer Aufgabe zur nächsten, so kann sich der User intuitiv durchs Smartphone des jeweiligen Charakters bewegen.
     
    Die Lern-App ist ein Ansporn für Kinder und Jugendliche, sich mit Geschichte auseinanderzusetzen. Die Personen und deren Zeitgenossen wurden mit viel Aufwand recherchiert: So werden neben den Hauptcharakteren über 60 Personen in deren Umfeld beleuchtet. Frida Kahlo beherbergt den Revolutionär Leon Trotsky, Alfred Escher muss mit dem damaligen Bundesrat Emil Welti den Gotthard Tunnel realisieren und der mongolische Herrscher Arghun schickt Marco Polo mit einer speziellen Aufgabe nach Persien. Damit zeigt die App historische Zusammenhänge und persönliche Beziehungen auf, die für ein geschichtliches Verständnis relevant sind.

    Die Lern-App für Android kann man hier kostenlos herunterladen.



    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!