Taracell schliesst grosse SAP-Migration ab

12. April 2018
Ein Wärmeverteiler mit einer zweiteiligen Isolation mit Schnappverbindung aus EPP Ein Wärmeverteiler mit einer zweiteiligen Isolation mit Schnappverbindung aus EPP Bild: Taracell

    Das Aargauer Industrieunternehmen migrierte seine SAP-Systeme mit gleichzeitiger Unicode-Konvertierung in die Datacenter der GIA Informatik AG.

    Die Taracell AG aus Künten, die bis 2014 unter R. Meiers Söhne AG firmierte und einen von mehreren selbstständigen Geschäftsbereichen der Familienfirma bildet, wollte im Winter 2017 einen Partnerwechsel im Hosting ihrer SAP-Systeme vornehmen. Das Ziel: einen stabilen Betrieb sicherzustellen. Deshalb evaluierte das auf die Produktion von technischen Bauteilen und Partikelschaumlösungen spezialisierte Unternehmen verschiedene Provider. Den Zuschlag für das Migrationsprojekt sowie den nachfolgenden SAP-Betrieb erhielt die GIA Informatik AG aus Oftringen. «Wir entschieden uns für GIA, da sie über grosse Kompetenzen und Erfahrungen im SAP-Hosting verfügt, agil auf unsere Bedürfnisse eingeht und sehr gut kommuniziert», sagt Christoph Thüler, Business Analyst SAP Application Taracell AG. «Überdies war es uns wichtig, mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der eine ähnliche Grösse aufweist.»

    Einwandfreie SAP-Migration mit Unicode-Konvertierung
    Zuerst sassen die Projektleiter und die technischen Fachleute zusammen, klärten die Bedürfnisse und Projektschwerpunkte ab, definierten die Meilensteine und richteten das Hauptaugenmerk auf die B2B-Schnittstellen. Im November 2017 migrierte GIA die SAP-Systemlandschaft vom bisherigen Provider in die eigenen Datacenter, führte gleichzeitig die Unicode-Konvertierung durch und baute alles auf. Der Livebetrieb von SAP ERP 6.0 mit dem Erweiterungspaket EHP 6 startete im Dezember 2017. «Die Migration verlief effizient und risikofrei», erklärt Hansjörg Noser, Account Manager GIA Informatik AG. «Mitentscheidend für den Erfolg war das Know-how der Projektbeteiligten im Betreuen und Outsourcen der SAP-Systeme.»

    Taracell konnte aufgrund des Outsourcings ihre Investitionsausgaben verringern und so die Fix- und Betriebskosten senken. Christoph Thüler: «Uns ist ein grosser Schritt vorwärts gelungen, da die Systeme in professionellen Händen sind und jederzeit aktuell gehalten werden.»

    GIA als Lösungspartner für ganzheitliche IT-Beratung
    Des Weiteren schätzt Taracell, dass GIA nicht nur eine Expertin in SAP-Fragen ist, sondern generell IT-mässig breit aufgestellt ist und auch komplexe Themen wie IT-Strategien, Netzwerktechnik und Applikationen abdeckt. «Es bestehen bereits Ideen, wie GIA in weitere Projekte im SAP-Umfeld involviert, aber auch darüber hinaus für gesamtheitliche IT-Leistungen herangezogen wird», legt Hansjörg Noser dar.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!