Sage lanciert Finanzsoftware für Kryptowährungen

15. März 2018
Sage lanciert Finanzsoftware für Kryptowährungen

    Sage lanciert mit der neuen Version von Sage 200 Extra die erste Schweizer Software, mit der digitale Start-ups, KMU, Grossunternehmen und Treuhänder Kryptowährungen in der Buchhaltung abbilden können.

    Die Software ermöglicht das Buchen sowie Reporting digitaler Währungen und erlaubt den Jahresabschluss mit Kryptowährungen. Transaktionen mit der Wallet des Kunden oder des Lieferanten können mit der Finanzlösung Sage 200 Extra abgeglichen werden, was Unternehmen erlaubt, Zahlungen in Kryptowährungen zu verarbeiten.  Sage hat ihr Schweizer Kernprodukt Sage 200 Extra weiterentwickelt, um die wachsende Anzahl Kryptounternehmen in der Schweiz mit einer Buchhaltungssoftware für Kryptowährungen auszustatten. Die Lösung ist ab 25. April 2018 verfügbar.

    Die neue Version von Sage 200 Extra ermöglicht Unternehmen, die Zahlungen von Kunden oder Überweisungen an Lieferanten in Kryptowährungen durchzuführen und zu verbuchen. Auch der Jahresabschluss mit Kryptowährung ist möglich. Die Transaktionen finden jeweils zwischen den Wallets (virtuelles Portemonnaie) des Unternehmens und des Kunden oder Lieferanten statt und werden automatisch mit dem Hauptbuch von Sage 200 Extra synchronisiert. Durch die Darstellung und Verarbeitung von beliebigen Kryptowährungen lassen sich Bitcoin, Ether, Litecoin und Co. im Hauptbuch führen.

    Die neue Version von Sage 200 Extra ist ab 25. April 2018 in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch verfügbar.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!