Infoniqa setzt verstärkt auf Cohesity

12. Dezember 2017
Urs Tschudin, VR-Präsident Infoniqa (links) und Stein Inge Bruland, Cohesity Regional Sales Director DACH. Urs Tschudin, VR-Präsident Infoniqa (links) und Stein Inge Bruland, Cohesity Regional Sales Director DACH. Bild: Infoniqa

    Seit Frühjahr 2017 bietet Infoniqa, der Information Management und Backup-Spezialist, für den Bereich Hyperconverged Secondary Storage seinen Schweizer Kunden Cohesity-Lösungen an. Die ersten Projekte sind bereits realisiert und laufen produktiv.

    Infoniqa setzt in der Zusammenarbeit mit Cohesity auf innovative Produkte im Bereich Hyperconverged Secondary Storage. Auf sogenannten Sekundärspeichern liegen ca. 80% aller Daten eines Unternehmens, die Backup-Umgebung umfasst sogar nochmals eine Kopie der Unternehmensdaten. Solch eine Versicherung gegen den Datenverlust kann enorme Summen verschlingen.

    Cohesity adressiert diese Thematik: Hyperconverged Secondary Storage führt die verschiedenen Datensilos zusammen, eliminiert die mehrfach redundanten Daten und stellt diese dem Unternehmen für eine effiziente Nutzung zur Verfügung, beispielsweise für Backup, Archivierung, Tests, Information-Analytics oder Disaster Recovery. Die Cohesity-Lösung ist für die Nutzung in der Cloud sowie im Wechselspiel für on-Premise, Private Cloud und Public Cloud ausgelegt. Der zunehmenden Nachfrage trägt Infoniqa mit der Aufnahme von Cohesity-Lösungen ins Portfolio Rechnung; Mitarbeitende in Verkauf und Technik wurden entsprechend ausgebildet und geschult. Diese Investitionen machen sich innert kürzester Zeit für die beiden Unternehmen positiv bemerkbar.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!