Dswiss bringt Suchfunktion für verschlüsselte Daten

11. Dezember 2017
Tobias Christen, CEO von Dswiss. Tobias Christen, CEO von Dswiss. Bild: Dswiss

    Das Zürcher IT-Unternehmen Dswiss erweitert seine digitalen Schliessfächer mit einer neuartigen, komfortablen Suchfunktion für verschlüsselte Daten.

    Google ist heute die bedeutendste Suchmaschine für unverschlüsselte Daten. Das Schweizer IT-Unternehmen Dswiss liefert nun das Pendant für verschlüsselte Daten – die «semantische Volltextsuche». Dadurch können die Benutzer in verschlüsselten Umgebungen direkt die Inhalte ihrer Dokumente durchsuchen. Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit wurde die Suchfunktion nun zum Patent angemeldet und wird ab 2018 im Cloud-Speicher-Dienst «SecureSafe», im Archiv-Dienst «Biella SimplyFind» und in digitalen Schliessfächern verschiedener Banken implementiert.

    Die Suche gewährleistet jederzeit den höchsten Privatsphärenschutz, weil jedes einzelne Dokument und auch der Suchindex selbst verschlüsselt werden. Das IT-Unternehmen Canoo Engineering aus Basel erweiterte die Suche zudem um mehrsprachige semantische Funktionen und verbesserte die Textextraktion aus verschiedenen Dokumentenformaten. Das System führt u.a. eine Inhaltsanalyse jedes Dokuments durch und nimmt Personennamen, Orte, Organisationen und andere wichtige Begriffe im Suchindex auf. Auch der Dokumententyp (Rechnung, Vertrag, Gebrauchsanweisung, Lebenslauf usw.) wird automatisch bestimmt. Die so gewonnenen Informationen werden zum effizienten Filtern von Suchresultaten verwendet, so dass die Nutzer mit wenigen Klicks zu den gesuchten Dokumenten gelangen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!