Forscher entttarnen falsche Security-Apps

Forscher entttarnen falsche Security-Apps Bild: Eset

    Eset-Forscher analysierten kürzlich entdeckte Apps aus dem offiziellen Android App Store - dem Google Play Store. Die Anwendungen imitieren Mobile Security Apps und warten höchstens mit Werbeeinblendungen und uneffektiver Pseudo-Security auf.

    „Schon seit einigen Jahren fliegen diese Anwendungen unter dem Radar. Google Play Statistiken zeigen im aktuellen Fall ein kumuliertes Installationsminimum von sechs Millionen Anwendern“, so  Lukas Stefanko, Eset Malware Researcher. „Allerdings muss man zugeben, dass es sich dabei nicht nur um echte Installationen handelt. Es ist gängige Praxis, dass Bots den Download-Zähler in die Höhe treiben und hin und wieder positive Kommentare für die Apps hinterlassen, damit deren Rating steigt“.

    Durch automatisiert erstellte Positiv-Bewertungen, gelingt es Cyber-Kriminellen immer wieder Anwender zur Installation manipulierter Malware-Apps oder nutzloser Werbe-Apps zu animieren. Alle 35 Apps wurden von Eset bei Google gemeldet und vom Google Play Store Team umgehend entfernt. Da viele Anwender bei Smartphone-Schutz auf kostenlose Apps setzen, sollten Anwender auf Nummer Sicher gehen und einen Abgleich mit der von Eset auf WeLiveSecurity veröffentlichten Liste machen.

    Generell raten die Experten bei der Installation von Sicherheits-Apps auf bekannte Hersteller zu setzen, die in der Regel auch einen kostenlosen Basis-Schutz ihrer kostenpflichtigen Virenschutz-Apps anbieten. So bietet Eset auch eine kostenlosen Basis-Schutz seiner Mobile Security Lösung für Android mit Virenschutz und Echtzeitprüfung.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!