Security

Alles für die Sicherheit in Ihrem Unternehmen!


Sophos zeichnet First Frame Networkers aus

19. Mai 2016

First Frame Networkers, Spezialist für ICT-Lösungen, ist ab sofort neuer Platinum-Partner bei Sophos. Der IT-Security-Anbieter baut damit sein Netz qualitativ bestmöglicher Channel-Betreuung in der Schweiz aus und setzt weiter auf Kompetenz und individuellen Service, um sein Lösungsportfolio in den Markt zu bringen.

Sicherheitsrisiko Smartphone? Warum ein Umdenken nötig ist

13. Mai 2016

Sicherheitsrisiko Mobilgerät? Warum ein Umdenken nötig ist Sicherheitsrelevante Updates für Smartphones und Tablets müssen zeitnah den Anwender erreichen. 

Europol und F-Secure bündeln ihre Kräfte

03. Mai 2016

F-Secure hat ein neues Abkommen, ein Memorandum of Understanding (MoU), mit Europols Cyber-Crime-Centre (EC3) unterzeichnet, und somit den ersten Schritt für eine stärkere und tiefgehende Zusammenarbeit beim Kampf gegen das wachsende Problem der Cyber-Kriminalität getan. Das Abkommen wurde gestern in der Europol-Zentrale in Den Haag unterzeichnet. 

Kostenloses Entschlüsselungstool für Opfer

27. April 2016

Der Anti-Viren-Hersteller Kaspersky hat eine Methode gefunden, um die Verschlüsselung der CryptXXX-Ransomware auszuhebeln. Betroffene der Schadsoftware können ihre Daten jetzt mit einem kostenlosen Tool entschlüsseln. CryptXXX attackiert Windows-Geräte, sperrt Dateien und stiehlt persönliche Daten und Bitcoins.

Atos schliesst Partnerschaft mit Netclean

22. April 2016

Der französische IT-Konzern Atos und Netclean, Entwickler technischer Lösungen zur Bekämpfung von kinderpornografischem Material, haben eine Partnerschaft geschlossen, um der wachsenden Zahl an Compliance-Verstössen am Arbeitsplatz zu begegnen. Die europaweit einmalige Partnerschaft soll Unternehmen, Behörden und Organisationen dabei unterstützen, sich für die geplante EU-Datenschutz-Grundverordnung zu rüsten, die Anfang 2018 in Kraft tritt. 

Analyse: Viele Sicherheitslücken in Unternehmensnetzwerken

15. April 2016

Eine nach eigenen Angaben von F-Secure im Frühjahr 2016 durchgeführte Untersuchung von Firmennetzwerken soll Tausende von schwerwiegenden Sicherheitslücken identifiziert haben, durch die sich Angreifer unbemerkt Zugang zu den Unternehmen hätten verschaffen können. Mit Hilfe von „F-Secure Radar“, einer „Vulnerability Scanning- und Managementlösung“ für Software-Schwachstellen, seien im Rahmen der Untersuchung Zehntausende Fälle von falsch konfigurierten Systemen, ungepatchter Software und anderen Anfälligkeiten aufgedeckt worden.

BT stellt weltweit 900 Sicherheits-Experten ein

14. April 2016

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT will in den kommenden zwölf Monaten 900 Fachleute für IT- und Netzwerksicherheit einstellen. 170 Stellen sind für Hochschulabsolventen und Auszubildende vorgesehen, die in der BT Security Academy weitergebildet werden. Ziel dieser Initiative ist der verbesserte Schutz von Verbrauchern, Unternehmen und Behörden vor der zunehmenden Internetkriminalität.

Firmenpasswort: Jeder fünfte Mitarbeiter ist käuflich

08. April 2016

Datendiebe sind oft näher als es scheint. Jeder fünfte Büroangestellte würde Firmenpassworte an Dritte verkaufen. Das ergab die Studie Market Pulse 2016. Fast die Hälfte von ihnen würde dafür nicht einmal 1000 Euro verlangen. Dass sie damit ihr Unternehmen und auch den eigenen Arbeitsplatz existenziell gefährden, scheint den meisten nicht bewusst zu sein. Die Studie wurde von SailPoint, einem Anbieter von Identitäts- und Zugriffsverwaltungslösungen durchgeführt.

Axis erweitert seine Lösung für den Perimeterschutz

05. April 2016

Axis Communications bietet mit der neuen, skalierbaren und flexibel einsetzbaren Videoanalyseanwendung Axis Perimeter Defender eine Komplettlösung für den Perimeterschutz im Enterprise-Segment. Die Anwendung stellt im gemeinsamen Einsatz mit den Axis Netzwerk-Kameras und den Axis Hornlautsprechern sowie Video-Management-Software von Drittanbietern eine umfassende, videobasierte Lösung für eine effektive Überwachung im Perimeterschutz dar. 

Online-Testament fürs soziale Netzwerk

30. März 2016

Wer heute stirbt, ist längst nicht tot. Zumindest in den sozialen Netzwerken. Wenn der Umgang mit dem digitalen Nachlass nicht testamentarisch festgelegt wurde, können Online-Profile noch jahrelang als Dateileichen bestehen bleiben – Geburtstagserinnerungen und Abwesenheitsnotizen inklusive. Ausserdem erhalten im Zweifelsfall Personen Zugriff auf Chats und Co., denen der Verstorbene das unter Umständen niemals gewährt hätte. 

ICT Security von nationaler Bedeutung

30. März 2016

Der Schutz vor Cyberattacken auf Firmen- und Verwaltungsnetze ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und Verwaltungen. Geeignetes Fachpersonal für die Aufgaben im Bereich ICT Security zu finden ist schwierig. Initiiert von ICT-Berufsbildung Schweiz wird in Zusammenarbeit mit dem Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) und Wirtschaftsvertretern das Projekt „ICT Security Expert“ lanciert, um einen hochpositionierten und anerkannten Diplom-Abschluss zu schaffen.

Trojaner mit Tarnkappe

29. März 2016

Der europäische Security-Software-Hersteller Eset hat einen neuen Trojaner entdeckt. Die Malware Win32/PSW.Stealer.NAI, vereinfacht „USB Thief“ genannt, nutzt ausschliesslich USB-Sticks zur Verbreitung. Mit dieser tückischen Vorgehensweise werden keine Spuren auf dem infizierten Computer hinterlassen. Die Entwickler haben zudem einen ausgetüftelten Schutzmechanismus entwickelt, der den Trojaner vor Vervielfältigung und Reproduzierung schützt. So ist er schwieriger zu analysieren und kann kaum ausfindig gemacht werden.

Avira lanciert AppLock+

17. März 2016

Antiviren-Spezialist Avira stellt mit Avira AppLock+ eine neue App für ein Plus an mobiler Android-Security vor: So erhalten Anwender direkte Kontrolle über einzelne Apps auf ihren verwalteten Endgeräten und können festlegen sowie verfolgen, welche App wann und wo genutzt wird. Dies ist sogar dann möglich, wenn ein Smartphone oder Tablet ausser Reichweite ist, zum Beispiel in der Schule bei ihren Kindern. 

15 US-Dollar für einen gehackten Steam-Account

15. März 2016

Nutzer der Gaming-Plattform Steam werden verstärkt von Cyberkriminellen attackiert. Kaspersky Lab hat in diesem Zusammenhang die gefährliche und sehr flexibel einsetzbare Malware-Gattung der „Steam Stealer“ analysiert. Demnach hat Steam vor allem Online-Gaming-Gegenstände und Zugangsdaten der Nutzer der Spieleplattform im Visier. Nach Schätzungen von Kaspersky Lab werden die gestohlenen Accounts für durchschnittlich 15 US-Dollar auf dem Cyberschwarzmarkt verkauft.

Trend Micro stellt "Cloud App Security 3" vor

15. März 2016

Die Absicherung der Daten steht für jedes Unternehmen, das den Schritt in die Cloud unternehmen möchte, an oberster Stelle. Wie gross der Bedarf ist, zeigen Marktzahlen: Laut Gartner soll die Zahl der Cloud-Nutzer im Unternehmensumfeld, die 2013 noch bei 50 Millionen lag, bis 2022 auf 695 Millionen anwachsen. Trend Micro deckt diesen Bedarf mit der neuen Version 3 von „Cloud App Security“ ab, die nun auch Kunden von „Box“, „Dropbox“ und „Google Drive“ anspricht. 

Cyberkriminelle suchen Schweizer Geldwäscher

11. März 2016

Bei der Bundespolizei Fedpol gehen diesen Monat wieder vermehrt Meldungen zur versuchten Rekrutierung von Finanz- und Paketagenten ein.

Schnell und sicher mit Bitcoins mobil bezahlen

09. März 2016

Als erste digitale Währung hat sich Bitcoin soweit etabliert, dass Bitcoins heute für Transaktionen zwischen Kunden und Verkäufern sicher und zuverlässig eingesetzt werden. Die Communications Systems Group des Instituts für Informatik der Universität Zürich präsentiert an der CeBIT 2016 in Hannover die erste mobile App, die schnelle und sichere Bitcoin-Transaktionen ermöglicht. So wird das Smartphone zum drahtlosen Bitcoin-Portemonnaie. 

BT und Intel kooperieren bei Cyber-Sicherheit

02. März 2016

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT und Intel Security haben eine strategische Vereinbarung getroffen und werden gemeinsam neue Lösungen entwickeln, mit deren Hilfe Unternehmen ihre Sicherheit erhöhen und Cyber-Attacken vorbeugen können. Beide Unternehmen werden ausserdem im Rahmen einer Cyber-Partnerschaft an der Entwicklung von neuartigen Sicherheits-Services arbeiten. 

Ducati will seine Daten bestmöglich schützen

01. März 2016

Die G Data Software AG ist ab sofort technischer Partner des Ducati Corse MotoGP-Rennteams. G Data wird die IT-Infrastruktur des Teams aus dem italienischen Borgo Panigale gegen Online-Bedrohungen während der gesamten Weltmeisterschafts-Saison 2016 schützen. Die neue Saison beginnt am 20. März 2016 auf dem Losail International Circuit in Katar. 

Swisscom integriert Symantec DeepSight Intelligence

23. Februar 2016

Die Nutzung kostenloser, öffentlicher WLAN-Netze für den Internetzugang ist zwar verlockend, kann aber auch gefährlich sein. Um die Nutzer vor Risiken zu schützen, bietet Swisscom, der führende Telekommunikationsanbieter in der Schweiz, seinen neuen Service «Safe Connect» an. Dabei handelt es sich um ein privates virtuelles Netzwerk (VPN), das sowohl Daten verschlüsselt als auch Malware und gefährliche Websites aktiv blockiert. Als Partner für die Security Intelligence-Feeds und -Lösungen entschied sich das Unternehmen für das Cyber Security-Unternehmen Symantec.

Soziale Netzwerke

 

Fractal Verlag GmbH

  +41 61 683 88 76

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!