Alltron wird Motorola-Disti

29. Juli 2015
v.l.: Sven Muthke, Vertriebsverantwortlicher für Motorola, mit dem «Moto X Style», und  Patrick Andreoli, Produktmanager bei Alltron, mit dem «Moto G 3. Generation» v.l.: Sven Muthke, Vertriebsverantwortlicher für Motorola, mit dem «Moto X Style», und Patrick Andreoli, Produktmanager bei Alltron, mit dem «Moto G 3. Generation»

    Alltron ergänzt den Sortimentsbereich Telefonie um die Distribution der Marke Motorola. Alltron führt das Smartphone-, Wearable- und Zubehör-Portfolio des Herstellers komplett ab eigenem Lager, wie der Aargauer IT-, CE-, Elektro- und Telco-Distributor mitteilt.

    Bis zum Siegeszug der Touchscreen-Telefone um das Jahr 2007 feierte Motorolas Mobilfunksparte in der Schweiz grosse Erfolge. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Alltron und Motorola die Marke Motorola, vorübergehend zu Google und heute zum Lenovo-Konzern gehörend, auf dem Schweizer Mobilfunkmarkt wieder aufbauen. Hierzu zählt Motorola auf die Channelkompetenz des Distributors Alltron. Was bedeutet das? «Durch die Partnerschaft mit Alltron schaffen wir optimale Voraussetzungen für einen gelungenen Neustart in der Schweiz», sagt Sven Muthke, Vertriebsverantwortlicher für Motorola in der Schweiz. Alltrons leistungsfähige Logistik und die hervorragende Positionierung im Schweizer Fachhandel hätten den Ausschlag dafür gegeben, die Zusammenarbeit mit Alltron zu suchen, so Muthke.

    Handy-Neuheiten von Motorola bei Alltron
    «Die aktuellen Smartphones und -watches von Motorola verfügen über performante Technik und ansprechendes Design zu Spitzenpreisen», sagt Patrick Andreoli, Product Manager Mobiltelefonie bei der Alltron AG. Mit einem UVP von 349.– Franken ist das Motorola Moto X Play der Preis-Leistungssieger des aktuellen, diese Woche vorgestellten Lineups. Das Moto X Play überzeugt – dank starkem 3630-mAh-Akku für bis zu 48 Stunden Laufzeit bei gemischter Nutzung – durch seine Ausdauer, den 1,7-GHz-Achtkernprozessor, 2 GB RAM, ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display mit Corning Gorilla Glass 3 sowie eine 21-Megapixel-Haupt- und einer Fünf-Megapixel-Frontkamera. Von den Leistungsdaten her das Topmodell der drei Neuheiten ist das Moto X Style mit einem 5,7-Zoll-QHD-Display, 3 GB RAM, denselben beiden Kameras wie im Moto X Play und einem 1,8-GHz-Sechskernprozessor. Eine Besonderheit ist das «Turbo Charging»: Nach 15 Minuten Ladezeit lässt sich das Moto X Style rund zehn Stunden nutzen. Das Moto G der dritten Generation, UVP 229.– Franken, positioniert sich mit 5-Zoll-HD-Display, 1,4-GHz-Quadcore-Prozessor und 13-Megapixel-Haupt- sowie 5-Megapixel-Frontkamera in der Mittelklasse. Die neuste Version ist zudem nach IPX7-Norm vor Wasserspritzern oder zeitweiligem Untertauchen geschützt und verfügt über einen MicroSD-Kartenslot.

    Auf sämtlichen neuen Geräten von Motorola läuft Android 5.1.1 «Lollipop», weitgehend ohne herstellerspezifische Zusätze. Nutzer können sich darüber freuen, dass ihr Motorola-Telefon auf diese Weise eher Upgrade-fähig für künftige Betriebssystem-Versionen bleibt, als dies bei herstellerspezifischen Benutzeroberflächen der Fall sein dürfte. Zu den Smartphones gesellen sich Motorolas Smartwatch Moto 360 in verschiedenen Ausführungen sowie eine Palette von Zubehörartikeln. Der Fachhandel kann die neuen Geräte jeweils in schwarzer oder weisser Standardausführung bei Alltron bestellen – bereits ab Donnerstag, dem 30. Juli, sind die ersten Geräte im Shop gelistet und ab Lager verfügbar.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!