Netgear zeigt mobilen Gigabit-Router auf dem MWC

27. Februar 2018
Nighthawk M1 ist der weltweit erste kommerzielle mobile Gigabit-LTE-Hotspot-Router und bringt bis zu 20 WLAN-Devices mit Highspeed ins Netz. Ab März im deutschsprachigen Raum verfügbar. Nighthawk M1 ist der weltweit erste kommerzielle mobile Gigabit-LTE-Hotspot-Router und bringt bis zu 20 WLAN-Devices mit Highspeed ins Netz. Ab März im deutschsprachigen Raum verfügbar. Bild: Netgear

    Der Netzwerkausrüster Netgear hat mit der Ankündigung des Nighthawk M1 für Furore gesorgt. Zum Mobile World Congress 2018 in Barcelona wird der weltweit erste kommerzielle Mobile-Hotspot-Router für Gigabit Class LTE, der eine maximale Download-Geschwindigkeit von 1 Gbit/s erreicht, nun erstmals in Europa einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

    Der brandneue Nighthawk M1 garantiert ein völlig neues Nutzererlebnis für mobiles Breitband. Er stellt eine sichere LTE-Verbindung für die gemeinsame Nutzung von bis zu 20 (!) WLAN-Geräten bereit, und das im Dual-Band (mit 2,4 GHz und 5 GHz). Damit eignet sich das handliche Gerät gleichermassen perfekt zum Arbeiten oder für Media-Streaming. Ebenso möglich ist der Einsatz als tragbare Basisstation in Kombination mit Netgear Arlo Sicherheitskameras zur Überwachung des eigenen Zuhauses von jedem Ort aus. Mit ultraschnellen Download-Geschwindigkeiten, Unterstützung für Cat 16 LTE Advanced und 4-Band-Carrier-Aggregation in nur einem Gerät bietet dieser mobile Premium-Router die beste Internet-Konnektivität – egal ob unterwegs oder zu Hause.

    Der Nighthawk M1 setzt aber nicht nur technisch neue Massstäbe. Auch sein Design macht ihn zum echten Hingu-cker. Trotz seiner beeindruckenden Leistungswerte hat er die kompakten Abmessungen von 105,5 (L) × 105,5 (B) × 20,35 (H) mm. Mit einem Gewicht von 240 g (inkl. Akku) ist er auch noch erstaunlich leicht. Das Gerät besitzt einen 2,4-Zoll-LCD-Bildschirm, der zentral die wichtigsten Informationen anzeigt, zum Beispiel Signalstärke, Netzwerktyp, aktiver Up- oder Downlink (nur während der Datenübertragung), Datennutzung und die Anzahl der verbundenen Geräte.

    Der Nighthawk M1 hat eine Reihe von Anschlüssen, um externe Geräte direkt per Ethernet, USB-A oder USB-C verbinden zu können. Zwei TS-9-3G-/4G-Antennenbuchsen ermöglichen den Anschluss externer Antennen (nicht im Lieferumfang enthalten), um auch bei schlechter Netzabdeckung eine optimale Datengeschwindigkeit zu gewährleisten. Auf der Geräteunterseite wird eine Micro-SIM eingeschoben, um den Nighthawk M1 mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Er ist unlocked und kann so mit nahezu jedem Mobilfunk-Provider und sogar Prepaid-Karten betrieben werden. Der grosszügig bemessene 5.040-mAh-Akku gewährleistet Dauerbetrieb für bis zu 24 Stunden. Und dank der integrierten JumpBoost-Funktion können Smartphones oder andere kleine, tragbare USB-Geräte praktischerweise auch noch geladen werden.

    Einmal in einem stationären WLAN eingebucht, dient der Nighthawk M1 für die mit ihm verbundenen Geräte als Access Point. Ebenfalls vorhanden ist ein microSD-Steckplatz mit Medienserver-/NAS-Funktion, sodass Media-Streaming von microSD, USB-C oder externer Festplatte zu sämtlichen mit dem Nighthawk M1 verbundenen Geräte zum Kinderspiel wird. Der Nighthawk M1 punktet mit einer einfachen und intuitiven App-Steuerung. Die Netgear Mobile App bietet die bequemste Möglichkeit, das neue Flaggschiff zu managen und damit die WLAN-Verbindungen für alle Geräte zu verwalten, Einstellungen zu konfigurieren und die Datennutzung zu kontrollieren. Auch können hierüber umfangreiche Sicherungsmassnahmen, wie z. B. ein Gästenetzwerk, eine Firewall oder eine Kindersicherung aktiviert werden. Die App ist kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store erhältlich.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!