Dell stellt neues Ultrabook XPS 13 vor

05. Januar 2018
In der Schweiz startet das neue XPS 13 in Roségold und Alpinweiss am 5. Februar zu einem Preis ab 1799 Franken. In der Schweiz startet das neue XPS 13 in Roségold und Alpinweiss am 5. Februar zu einem Preis ab 1799 Franken. Bild: Dell

    Dell hat sein preisgekröntes Notebook XPS 13 aktualisiert. Das kleinste 13-Zoll-Notebook der Welt ist nun noch leichter, dünner und leistungsfähiger. Für einen echten Hingucker sorgt das innovative Design mit einer Kombination aus Roségold und Alpinweiss.

    Auch bei der Entwicklung des neuen XPS 13 hat Dell wieder besonderen Wert auf ein stylisches Äusseres gelegt und sich dabei von der Modewelt inspirieren lassen. Das Ergebnis ist ein elegantes Design, das eine roségoldene Aussenhülle aus Aluminium mit einer Innenseite aus alpinweissem Glasfasergewebe kombiniert. Dieses innovative Gewebe, das Dell als erster Anbieter überhaupt in einem Notebook einsetzt, sieht nicht nur extrem schick aus, sondern fühlt sich auch seidenweich an und ist zudem äusserst beständig. Ein Überzug aus Titanoxid verleiht der Oberfläche einen Perlmutt-Glanz und die schmutzabweisende Beschichtung verhindert das Vergilben und jegliche Fleckenbildung. Da das Glasfasergewebe hitzebeständiger ist als Metall, unterstützt es ausserdem eine bessere Performance des Geräts.

    Aber auch unter der Oberfläche des Notebooks hat sich einiges getan. Im 2018er XPS 13 kommen ausschliesslich Vierkern-Prozessoren aus Intels achter Core-i-Generation zum Einsatz, denen 8 oder 16 GByte LPDDR3-Speicher zur Seite stehen. Die SSDs fassen 128 GByte bis 1 TByte. Den Bildschirm gibt es bei Full-HD-Auflösung mit und ohne Touch; eine 4K-Variante mit sRGB-Abdeckung lässt sich immer mit dem Finger bedienen.

    Mit dem Dell Power Manager können Nutzer die Leistung des Akkus individuell optimieren. Die Anwendung ermöglicht es ihnen, die Balance aus Faktoren wie Akkulaufzeit, Lademodi, Temperaturmanagement und dynamischem Power-Modus entsprechend ihrer persönlichen Präferenzen auszutarieren.

    Für das Wärmemanagement nutzt das neue XPS 13 als weltweit erstes Notebook GORE Thermal Insulation. Es kommen dieselben Silizium-Aerogele zum Einsatz, die auch in High-Tech-Umgebungen verwendet werden. So wurden sie beispielsweise bei Mars-Rovern und der Stardust-Sonde eingesetzt. Beim XPS 13 sorgen die Gele dafür, dass Hitze aus dem Notebook nach aussen abgeleitet wird und das System damit auch bei grosser Beanspruchung kühl bleibt.

    Der Öffentlichkeit wird das neue XPS 13 erstmals auf der CES 2018 vorgestellt, die nächste Woche in Las Vegas stattfindet. Die Preise für den XPS 13 starten bei rund 1400 Franken, er ist je nach Farbvariante ab sofort oder ab Anfang Februar erhältlich.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!