Virtual Reality auf dem Vormarsch

04. März 2016
Virtual Reality auf dem Vormarsch Foto: LG

    Als Reaktion auf die Vorstellung der LG 360 CAM auf dem Mobile World Congress letzte Woche erwartet LG Electronics ein gesteigertes Interesse, visuelle 360-Grad-Inhalte mit mobilen Geräten zu erstellen und zu teilen. Mit der bevorstehenden Einführung erschwinglicher, benutzerfreundlicher Geräte wie der LG 360 Cam und dem G5 Smartphone wird es möglich, 360-Grad-Inhalte wie auf Knopfdruck zu erzeugen und zu teilen. 

    Etliche Smartphones und Einsteigerkameras verfügen bereits über einen Panoramamodus. Sphärische 360-Grad-Fotos und –Videos treiben diesen Ansatz jedoch deutlich weiter und bilden eine komplette Szene ab, inklusive dem Boden und dem Himmel. Mit ihren kompakten Abmessungen und hochauflösenden Bildern ist die 360 CAM eines der ersten Aufnahmegeräte, das vom Trend zur Erstellung von 360-Grad-Inhalten profitiert. Tatsächlich handelt es sich um die erste Kamera eines Smartphone-Herstellers, die für Google Street View optimiert ist. So bietet sie u.a. eine durch Google unterstützte Open Spherical Camera (OSC) Programmierschnittstelle (API: Application Programming Interface).

    Konsumenten müssen lediglich die kostenlose Google Street View App auf ihrem iOS- oder Android-Smartphone installieren. Schon sind sie in der Lage mit ihrer 360 CAM direkt von ihrem Smartphone aus 360-Grad-Inhalte einfach aufzunehmen, hochzuladen und zu teilen. Der zeitraubende Prozess der Datei-Konvertierung und –Bearbeitung im entsprechenden Format bleibt ihnen dabei erspart. Die LG 360 CAM verfügt über drei eingebaute Mikrofone und ermöglicht Aufnahmen in 5.1-Kanal Surround Sound. LG hat dem Gerät eine interne Batterie mit 1.200 mAh für Videoaufnahmen bis zu 70 Minuten mit auf den Weg gegeben. Über die microSD Kartenaufnahme kann der Speicher der 360 CAM auf bis zu 2 TB erweitert werden.

    „Die Ankündigung der LG 360 CAM ist sehr bedeutsam für die über 500 Millionen Nutzer von Google Street View und alle, die gerne 360-Grad-Inhalte erstellen und teilen“, erklärt Charles Armstrong, Produktmanager von Google Street View. „Mit ihrer Fähigkeit 16 MP-Bilder zu erzeugen ist die LG 360 CAM das Gerät der Wahl für jeden, der am Spass mit 360-Grad-Inhalten teilhaben will.“

    „Bis vor Kurzem erforderte die Erstellung von 360-Grad-Bildern und –Videos eine teure und schwere Ausrüstung, über die kein durchschnittlicher Konsument verfügte“, kommentiert Kim Hong-joo Kim, Vice President und Leiter der Produktplanung von LG Mobile Communications. „Die LG 360 CAM versetzt Nutzer in die Lage, einfach ihre eigenen Inhalte zu erzeugen und sie auf eine Weise ungehindert zu teilen, die ein neues mobiles Ökosystem innerhalb des LG-Spielfeldes nähren wird.“

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!