Bosch und SAP wollen beim IoT zusammenarbeiten

22. September 2016 People & Corporate
Bosch-Chef Dr. Volkmar Denner (links) und SAP-Vorstand Bernd Leukert (rechts).

Bosch und SAP haben eine strategische Partnerschaft für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 vereinbart. Beide Unternehmen wollen die Zusammenarbeit bei Cloud-Technologien und Softwarelösungen ausbauen. 

Bullguard schluckt Dojo-Labs

17. August 2016 Security
Bullguard schluckt Dojo-Labs

Der dänische IT-Security-Spezialist Bullguard, gibt heute die Übernahme von Dojo-Labs, dem israelischen Pionier in Sachen IoT-Sicherheit, bekannt. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen das Thema „Sicherheit im Internet der Dinge“ insbesondere für Endkonsumenten und Kleinunternehmer vorantreiben. 

St. Gallen wird smart

07. Juli 2016 Infrastruktur
Diese strahlungsarme Funktechnologie ermöglicht es, eine grosse Anzahl von Objekten drahtlos miteinander zu verbinden.

Die Sankt Galler Stadtwerke haben ein neuartiges Funknetz – das «Smartnet» – getestet. Dieses soll gemeinsam mit dem St.Galler Glasfasernetz die Voraussetzung für eine effiziente und ökologische Stadt – eine «Smart City» – schaffen. Aufgrund der positiven Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt wurde dem Stadtparlament nun eine Vorlage unterbreitet, damit St.Gallen zeitnah flächendeckend mit dieser Technologie ausgestattet werden kann. 

Internet der Dinge überholt Mobiltelefon 2018

01. Juni 2016 Studien & Reports
Internet der Dinge überholt Mobiltelefon 2018

Ericsson hat heute die aktuelle Ausgabe seines Mobility Reports veröffentlicht. Diese Untersuchung zeigt, dass das Internet der Dinge (Internet of Things; IoT) ab 2018 die Mobiltelefone als Spitzenreiter bei vernetzten Geräten überholen wird.

Uni St. Gallen steigert Energieeffizienz mit Cisco

23. Mai 2016 Infrastruktur

Die Universität St. Gallen leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz dank Cisco Technologie. Um den Energieverbrauch auf dem Campus zu senken, den CO2-Ausstoss zu minimieren und die Kosteneinsparungen zu maximieren, setzt die Hochschule auf die Cisco Energy Management (CEM) Suite. Diese gibt den Mitarbeitenden der Universität die Möglichkeit, den Energieverbrauch in allen 42 Instituten und 30 Gebäuden im gesamten Stadtgebiet St. Gallen über ein einheitliches Netzwerk zu überwachen, zu steuern und zu reduzieren. 

Swisscom bringt erste Smartwatch mit eSIM

23. Mai 2016 Products

Aktivieren und loslaufen: Mit der Samsung Gear S2 Classic 3G lanciert Swisscom als erste Anbieterin auf dem Schweizer Markt eine Smartwatch, die über eine bereits integrierte eSIM verfügt. Eine solche „embedded SIM“ eröffnet für den Kunden ganz neue Möglichkeiten. 

Swisscom setzt auf das Internet der Dinge

14. März 2016 People & Corporate
Christian Petit, Leiter Swisscom Enterprise Customers

Das Internet der Dinge verbindet längst Millionen von Dingen und Geräten miteinander und mit Menschen. Künftig werden es weltweit Milliarden sein. Swisscom baut als erste Anbieterin schweizweit ein ergänzendes Netz für das Internet der Dinge, das Low Power Network. Es ist für die vom Stromnetz autonome Übermittlung geringster Datenmengen konzipiert. 

Zwei Schweizer Gewinner an der IoT/M2M-Weltmeisterschaft

26. Februar 2016 People & Corporate
Zwei Schweizer Gewinner an der IoT/M2M-Weltmeisterschaft

Die weltweit innovativsten Lösungen im Internet der Dinge wurden während des Mobile World Congress in Barcelona gekürt. Von über 400 Einreichungen aus der ganzen Welt wurden nur 25 Finalisten des IOT / M2M Innovation World Cup ausgewählt und waren vor Ort um ihre bahnbrechenden Technologien live auf der Bühne zu präsentieren.

MWC 2016: Ericsson demonstriert mobile IoT mit Partnern

19. Februar 2016 Solutions

Auf dem Mobile World Congress (MWC), der vom 22.2.-25.2.2016 in Barcelona stattfindet, zeigt Ericsson eine Vielzahl von neuen Mobilfunktechniken, die sich für Anwendungen beim Internet der Dinge, also bei der Vernetzung von technischen Geräten wie Maschinen, Fahrzeugen oder Sensoren, eignen. Zum Einsatz kommen dabei sogenannte Low-Power-Wide-Area (LPWA)-Technologien, die extrem lange Gerätebetriebszeiten mit Batterien ermöglichen.

Softwarehersteller SAS erzielt Rekordumsatz

03. Februar 2016 People & Corporate
SAS-CEO Jim Goodnight

Der Software-Konzern SAS verzeichnet für 2015 einen neuen Rekordumsatz von 3,16 Milliarden US-Dollar. Das ergibt einen Zuwachs von währungsbereinigt 6,4 Prozent  zum Vorjahr. New Software Sales stiegen währungsbereinigt um 12 Prozent, ein Beleg für die stetig zunehmende Nachfrage nach SAS Analytics. Haupttreiber für das erneute Umsatzwachstum im 40. Jahr in Folge sind die Geschäftsbereiche Risk, Fraud und Security Intelligence, für die Kunden verstärkt Bedarf zeigen. 

Soziale Netzwerke

 

Fractal Verlag GmbH

  +41 61 683 88 76

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!