Tibco kauft Snappydata

07. März 2019
Tibco kauft Snappydata © Fractal/123rf

    Der US-Softwareanbieter Tibco meldet die Übernahme von Snappydata. Der auf Apache Spark basierende, einheitliche In-Memory-Cluster des Startups Snappydata verschafft der Tibco Connected Intelligence Platform noch mehr Datenkapazität, Geschwindigkeit und Echtzeitfunktionalität

    Mit dem Zukauf rundet Tibco seine Connected Intelligence Platform durch eine Unified Analytics-Datenarchitektur ab, die Analyse, Data Science, Streaming und Datenmanagement für Anwendungen bereitstellt, die ein Höchstmass an Geschwindigkeit, Kapazität und Agilität benötigen.

    Tibco-Kunden können künftig Streaming-, Transaktions- und interaktive Analysen in ein und demselben System durchführen und dadurch deutlich schneller wertvolle Erkenntnisse aus grossen Datenmengen gewinnen, während die ausgezeichnete Performance und Administrierbarkeit für niedrige Gesamtbetriebskosten sorgen.

    Das Gesamtpaket ist bis zu 20 Mal schneller als native Apache Spark-Lösungen und bietet genug Skalierbarkeit für umfangreiche Apache Spark-kompatible Data Stores.

    Die Enterprise- und Open-Source-Produkte der Snappydata-Plattform eignen sich für zahlreiche IoT-Anwendungen und Branchen, von der Fertigung über den Finanzsektor bis zur Telekommunikation.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!