Migros Aare entscheidet sich für Unit4 Prevero

07. Januar 2019
Migros Aare entscheidet sich für Unit4 Prevero

    „Wir waren erstaunt, dass eine Standardsoftware so gut und flexibel mit unseren komplexen Anforderungen umgehen kann.“

    Insgesamt 10 Genossenschaften gehören der Migros an, eine von ihnen ist die Migros Aare, die sich über die Kantone Aargau, Bern und Solothurn erstreckt und die insgesamt 124 Supermarktfilialen unter sich vereint. Man kann sich unschwer vorstellen, dass es hier eines ausgeklügelten und intelligenten Systems bedarf, um alle relevanten Unternehmensdaten abzubilden, um Datensicherheit und vor allem einen zuverlässigen Umgang mit eben diesen Daten zu gewährleisten. Ein entsprechendes Tool war bereits seit einigen Jahren im Einsatz, jedoch war die Entscheidung gefallen, dieses abzulösen; im Raum stand dabei die Frage, ob man sich eine Individual-Software neu konzipieren lassen sollte, oder ob man auf ein bestehendes System zugreifen und dieses auf die Belange der Migros anpassen wollte. Es wurde ein Lastenheft erstellt, und gemeinsam mit einem externen Berater hat man sich auf die Suche nach einem geeigneten Anbieter begeben. Nach einigen Präsentationen, Fragerunden und einem Proof of Concept kamen vier Hersteller in die engere Wahl; am Ende fiel die Entscheidung einstimmig auf Unit4 Prevero, das Tool des Münchner Corporate Performance Management (CPM)- und Business Intelligence (BI)-Anbieters Prevero. Begonnen hat Migros Aare das Projekt im März; geplant sind insgesamt 3 Projektphasen, das letzte Going Live ist für Mitte 2019 vorgesehen. In der Endausbaustufe werden rund 160 User mit dem neuen System arbeiten.

    Intuitive Bedienung und integrierter Ansatz der Software haben überzeugt
    Theres Stefan, Projektleiterin bei der Migros Aare: „Unser neues Tool für integrierte Unternehmens- und Personalplanung im Supermarkt soll ganz verschiedene Bereiche abdecken. Ganz wichtig ist uns ein durchgängig integrierter Ansatz, so dass wir mit den Daten beispielsweise aus den Bereichen Kostenstellen, Personalplanung oder Budgetierung auf vielen verschiedenen Ebenen arbeiten können. Darüber hinaus ausschlaggebend war für uns auch die Filialbewirtschaftung, im Rahmen derer die Filialleiter gemäss unserem Self-Service-Konzept selbst für die Eingabe der Daten und für deren Bearbeitung zuständig sein werden“. Überzeugt habe sie neben der intuitiven Bedienung der Software vor allem die Tatsache, dass sie die Datenwürfel selbst und sehr individuell modellieren können: „Wir waren wirklich sehr erstaunt, dass eine Standardsoftware so gut und flexibel mit unseren doch sehr individuellen und komplexen Anforderungen umgehen kann“.
    Matthias Thurner, seinerzeit Mitgründer von prevero und heute CTO des Unternehmens: „Wir sind sehr froh, dass sich Migros Aare für uns als ihren neuen Geschäftspartner und nicht für eine Individualsoftware entschieden hat. Ausserdem wird hier einmal mehr deutlich, welch wichtige Rolle der Self-Service-Aspekt in der Software spielt. Die dezentrale Bearbeitung der Personal- oder Plandaten durch die Filialleiter vor Ort gibt dem Unternehmen wesentlich mehr Flexibilität und Handlungsspielraum. Über die Umsetzung dieses anspruchsvollen Projektes gemeinsam mit unserem neuen Kunden freuen wir uns sehr.“

    prevero Unit4 logo

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!