Infinigate geht mit Acmeo in die Cloud

17. Oktober 2018
v.l.n.r.: Isabelle von Künssberg (Acmeo), David Martinez (Infinigate) und Henning Meyer (Acmeo) v.l.n.r.: Isabelle von Künssberg (Acmeo), David Martinez (Infinigate) und Henning Meyer (Acmeo) Bild: Infinigate/Acmeo

    Der Distributor Infinigate nimmt den deutschen VAD Acmeo als strategischen Teil in die Infinigate-Familie auf. Acmeo ist ein Spezialdistributor für Managed Services, Systemhausorganisation und Cloud-Lösungen für IT-Dienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Seit 2007 verfolgt Acmeo die Mission IT-Systemhäuser in allen Phasen des Vertriebsprozesses durch Managed Service-Tools und -Konzepte sowie sichere Cloud-Lösungen zu unterstützen und damit mehr monatliche Roherträge mit ihren Kunden zu generieren. Gegründet von Henning Meyer und Isabelle von Künssberg, hat sich der Cloud-Spezialist bis heute auf mehr als 90 Mitarbeiter entwickelt. Seit 2017 gehört zudem die Net-Point AG aus der Schweiz zur Acmeo.

    Mit Acmeo verstärkt Infinigate ihre Cloud-Aktivitäten und wird so ihren Channel-Partnern ein auf Managed Security Services spezialisiertes Team zur Seite stellen. Acmeo wird als eigene fokussierte Einheit innerhalb der Infinigate-Gruppe aufgestellt und bildet den Kern für die künftige Internationalisierung des Cloud- bzw. MSSP-Geschäfts über alle Länder der Infinigate-Gruppe. Sowohl Henning Meyer als auch Isabelle von Künssberg werden diese Einheit weiterhin gemeinsam leiten und treten als Gesellschafter in die Infinigate-Gruppe ein.

    Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!