Zweiter Schweizer Digitaltag: Digitalisierung fassbar machen

Zweiter Schweizer Digitaltag: Digitalisierung fassbar machen Bild: Pixabay

    Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr findet unter der Federführung von Digitalswitzerland am 25. Oktober 2018 der zweite Schweizer Digitaltag statt. Dieser landesweite Aktionstag soll die Digitalisierung für die Schweizer Bevölkerung vor Ort konkret erlebbar machen, eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema auslösen sowie die Chancen und Herausforderungen aufzeigen.

    Der Digitaltag gewinnt dieses Jahr deutlich an Grösse. Unter dem Motto «digital gemeinsam erleben» kommt er dank rund 70 Partnern mit Aktivitäten in über zwölf Städten noch näher zur Bevölkerung. Die Präsenz und das Patronat von Bundespräsident Alain Berset und Bundesrat Johann Schneider-Ammann sowie die Unterstützung durch Ignazio Cassis betonen die Wichtigkeit und Vorreiterrolle des Digitaltages in Europa.

    Im Zentrum der Digitalisierung steht der Mensch. Deshalb ist der Dialog mit der Bevölkerung wichtig. Der Digitaltag nimmt diesen Dialog auf. Experten führen am schweizweiten Aktionstag die Bevölkerung von Mensch zu Mensch durch die virtuelle Welt, beantworten Fragen und machen die Digitalisierung mit all ihren Facetten konkret erlebbar. Marc Walder, Initiant von Digitalswitzerland, möchte die positive Energie der Digitalisierung sichtbar machen: «Der Digitaltag soll der Bevölkerung die Chancen der Digitalisierung aufzeigen. Selbstverständlich wollen wir die Herausforderungen nicht verschweigen. Der Dialog mit der Bevölkerung ist deshalb enorm wichtig. Wir brauchen in der Schweiz eine offene, mündige Digitalisierungskultur, welche ein positives Umfeld schafft. Dazu soll der Digitaltag beitragen.»

    Digitaltag gewinnt an Grösse
    Der zweite Schweizer Digitaltag legt gegenüber der Premiere im Vorjahr deutlich an Grösse zu. Bereits rund 70 Unternehmen und Institutionen – eine Steigerung von 60% gegenüber dem Vorjahr – sind neben den Hauptpartnern Google, Ringier, SBB, SRG und Swisscom als Partner dabei. Der Digitaltag ist neu mit Aktivitäten in über zwölf Städten vertreten. Damit konnte die geografische Präsenz mehr als verdoppelt werden. Der in Europa einmalige Aktionstag kommt dadurch deutlich näher zur Bevölkerung. Das ist auch Andreas Meyer, CEO der SBB, einem der fünf Hauptpartner, ein Anliegen. Für ihn stehen nämlich die Bevölkerung und damit der Mensch im Mittelpunkt: «Beim SBB-Auftritt dieses Jahr steht klar der Mensch im Zentrum, denn nebst digital wird es immer auch persönlich brauchen. Digitale Lösungen können uns sogar helfen, Interaktionen noch persönlicher zu gestalten.»

    Birgit Pestalozzi, Gesamtprojektleiterin Digitaltag, freut sich über die grosse Dynamik: «Es kommen laufend weitere Unternehmen und Organisationen als Partner hinzu. Auch möchten immer mehr Städte und Regionen aktiv mitmachen. Offenbar haben wir mit dem Digitaltag den Nerv der Zeit getroffen, die Digitalisierung bewegt die Leute. Umso mehr fühlen wir uns dem Digitaltag-Motto «digital gemeinsam erleben» verpflichtet. Der Digitaltag soll ein Aktionstag für alle Bevölkerungsgruppen in der ganzen Schweiz sein und die Digitalisierung aus der Online- in die reale Welt holen.»

    Sieben verschiedene Themenwelten
    Während des ganzen Digitaltages wird im Zürcher Hauptbahnhof ein moderiertes Programm zu sieben verschiedenen Themenwelten umgesetzt, das auch live auf Youtube mitverfolgt werden kann. Weitere Hubs sind Genf und Lugano. In Basel, Bern, Chur, Fribourg, Lausanne, Luzern, Yverdon-les-Bains, Sitten, St. Gallen und Vaduz sind Aktivitäten rund um verschiedene thematische Schwerpunkte geplant. Erfreulich ist die stark ausgebaute Präsenz der Westschweiz. Sébastien Kulling, Direktor Digitalswitzerland Suisse Romande, sieht dafür klare Gründe: «Die Westschweiz beweist mit ihrem Engagement am Digitaltag, dass sie die immensen Chancen der Digitalisierung nutzen kann, um in der Schweiz und in der Welt eine Schlüsselrolle zu spielen.»

    Der Digitaltag macht ausserhalb der Schweiz Schule: In Polen wird ebenfalls am 25. Oktober erstmals ein Digitaltag durchgeführt, inspiriert vom Schweizer Original.

    www.digitaltag.swiss

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!