Post testet Service-Ausbau mit Detailhändlern

25. Januar 2018
Post testet Service-Ausbau mit Detailhändlern

    Die Schweizerische Post baut ihr Netz an Zugangspunkten aus. Sie testet zusammen mit der Migros, Denner, Migrolino, Coop und Aldi Suisse ein neues Modell, wie Kundinnen und Kunden ihre Pakete noch einfacher aufgeben und abholen können.

    In der Region St. Gallen integriert die Post Aufgabe- und Abholstellen in neun Migros-, vier Denner- und zwei Migrolino-Filialen. Das Angebot wird zeitgleich auch in sieben Coop-Verkaufsstellen und drei Aldi Suisse-Filialen in der Region Bern getestet. Die Testphase startet am 29. Januar und endet am 30. Juni 2018. Danach ziehen die Partner Bilanz und legen gemeinsam fest, ob das neue Modell den Bedürfnissen der Kunden entspricht und ob es in der gesamten Schweiz angeboten werden soll.

    Der Onlinehandel boomt. Damit steigt die Zahl der verarbeiteten Pakete stetig. Die Kundinnen und Kunden möchten diese flexibel aufgeben und empfangen können. Die Schweizerische Post reagiert auf dieses Bedürfnis und bietet ihren Kunden ein neues Modell an. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Beim Detailhändler einkaufen und gleichzeitig Pakete aufgeben oder abholen. Künftig soll das möglich sein. Kundinnen und Kunden können ihre Pakete an den Standorten der teilnehmenden Migros-, Denner-, Migrolino-, Coop- und Aldi Suisse-Verkaufsstellen abholen und auch aufgeben. Im neuen Modell ist es auch möglich, eingeschriebene Briefe in Empfang zu nehmen. Bei Migros, Denner und migrolino wird die Post-Dienstleistung in das bestehende «PickMup»-Angebot, dem Abholservice der Migros, integriert.

    «Wir wollen da sein, wo unsere Kunden sind und ihnen möglichst verschiedene Zugangspunkte bieten», sagt Thomas Baur, Leiter PostNetz und Konzernleitungsmitglied der Schweizerischen Post. «Mit diesem Angebot verkürzen wir die Wege», so Baur weiter. Das neue Angebot solle das Leben der Kunden vereinfachen.

    Und so funktioniert es: Frankierte oder unfrankierte Pakete können ganz einfach in der Migros-, Denner- oder Migrolino-Filiale, in der Coop-Verkaufsstelle oder in der Aldi Suisse-Filiale aufgegeben werden. Um Pakete oder eingeschriebene Briefe abzuholen, benötigt man lediglich ein Benutzerkonto der Post. Damit kann der Sendungsempfang individuell gesteuert und das Paket oder der eingeschriebene Brief in die gewünschte Filiale umgeleitet werden.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!