Competec baut Logistik in Willisau aus

11. Mai 2017
Die soeben fertiggestellten Erweiterungen in der Logistik sind gestern anlässlich der Competec-Hausmesse 2017 in einem feierlichen Akt dem Betrieb übergeben worden. v.l.: Andy Wolf, Moderator, Erna Bieri-Hunkeler, Stadtpräsidentin Willisau, Roland Brack, Gründer und Inhaber Competec-Gruppe, Regierungsrat Robert Küng, Leiter BUWD, Kanton Luzern, Daniel Hauser, Head of Region Central Europe & Middle East, Swisslog AG Die soeben fertiggestellten Erweiterungen in der Logistik sind gestern anlässlich der Competec-Hausmesse 2017 in einem feierlichen Akt dem Betrieb übergeben worden. v.l.: Andy Wolf, Moderator, Erna Bieri-Hunkeler, Stadtpräsidentin Willisau, Roland Brack, Gründer und Inhaber Competec-Gruppe, Regierungsrat Robert Küng, Leiter BUWD, Kanton Luzern, Daniel Hauser, Head of Region Central Europe & Middle East, Swisslog AG Bild: Competec

    Die Mutterfirma des Onlinehändlers Brack.ch hat in den letzten zwei Jahren weitere rund 20 Millionen Franken investiert und zahlreiche Erweiterungsmassnahmen zur Leistungssteigerung des Paketaustosses in ihrem Logistikzentrum abgeschlossen.

    2010 wurde es buchstäblich eng für die erfolgreich expandierende Competec-Gruppe: Nicht nur das Lager am Hauptsitz im aargauischen Mägenwil platzte aus allen Nähten, auch in mehreren Aussenlagern in der Umgebung herrschte Platznot. Zudem führte die Zusammenführung der Güter gelegentlich zu Lieferverzögerungen. Eine Lösung musste schleunigst her. Fast genau fünf Jahre ist es her, seit das Competec-Logistikzentrum Willisau – das ehemalige Lego-Gebäude, das zu einem der modernsten Logistikzentren Europas umgestaltet wurde – im Juni 2012 mit einem grossen Tag der offenen Tür und Musikfestival offiziell dem Betrieb übergeben worden ist. Ein Meilenstein, der das weitere Wachstum der Gruppe erst ermöglicht hat.

    Dynamischer E-Commerce-Markt Schweiz
    E-Commerce ist nach wie vor ein dynamischer und schnell wachsender Markt: Die Online-Umsätze in der Schweiz werden weiter wachsen. Aber auch der Wettbewerb wird härter: Nebst laufend sinkenden Preisen, dünnen Margen und steigenden Kosten gibt es so viele Akteure wie nie zuvor: Die beiden Grossverteiler investieren stark in ihre E-Commerce-Portfolios, die grossen Medienhäuser bauen ihre Aktivitäten im Onlinehandel aus. Immer mehr Päckli kommen aus dem Ausland in die Schweiz.

    Engagement für den Wirtschaftsstandort Zentralschweiz
    Um mit einem relevanten Marktanteil mitzuhalten, haben Schweizer Onlinehändler mit schweizerischen Lohnkosten nur eine Chance, wenn sie ihre Prozesse ständig optimieren und die Kosten im Auge behalten. In der Modebranche etwa ist bereits heute ein ausländisches Unternehmen Marktführer in der Schweiz, ohne hierzulande Mitarbeitende zu beschäftigen. «Indem wir unsere Wettbewerbsfähigkeit ausbauen, kämpfen wir für E-Commerce-Arbeitsplätze in der Schweiz», kommentiert Competec-Gründer Roland Brack, der seinen Einmannbetrieb von 1994 zu einer Firmengruppe mit heute über 530 Mitarbeitenden ausgebaut hat.

    Arbeitsplätze sind geschaffen worden
    Innerhalb der fünf Jahre hat Competec gesamthaft rund 150 Arbeitsplätze in Willisau geschaffen – eine Zahl, die sich mit dem geplanten Erweiterungsbau weiter erhöhen wird. Denn auch im Zeitalter umfassender Digitalisierung und Automatisierung geht es nicht ohne engagierte Mitarbeitende. Derzeit beschäftigt die Gruppe 44 Personen, die in Willisau oder einer direkten Nachbargemeinde wohnen. Seit 2012 arbeitet Competec mit der Stiftung Brändi zusammen. 2016 beschäftigte Competec neun Menschen mit Behinderung, die von der Stiftung betreut werden. Besonders stolz ist man bei Competec darauf, dass man bereits mehrere Personen als festangestellte Mitarbeitende übernehmen und in einen regulären Berufsalltag integrieren konnte.

    Bald drei Millionen Pakete pro Jahr aus Willisau
    Leistungsfähige Logistik wird immer mehr zum Erfolgsfaktor im E-Commerce. Competec hat in den letzten zwei Jahren rund 20 Millionen Franken investiert und zahlreiche Erweiterungen zur Leistungssteigerung vorgenommen. Im Herbst 2015 ist die zweite, von Robotern bewirtschaftete und noch grössere Autostore-Anlage in Betrieb gegangen. Vor kurzem sind auf einem eigens errichteten Zwischenstockwerk zusätzliche Fördertechnik und weitere automatische Verpackungsanlagen in Betrieb gegangen. Auch die Lagerkapazität für Kleinteile wird massiv ausgebaut: Bald werden über 300'000 Lagerplätze für Kleinteile zur Verfügung stehen. In Verbindung mit zusätzlichen Kommissionier-Arbeitsplätzen ermöglichen diese Erweiterungen der Competec-Gruppe, den Paketausstoss in naher Zukunft zu verdoppeln: von anderthalb auf drei Millionen Pakete pro Jahr.

    Competec als E-Business Enabler
    Das ist auch notwendig, denn Competec entwickelt sich immer mehr zum «E-Business Enabler», indem die Gruppe anderen Unternehmen sein E-Commerce- und Logistik-Know-how zur Verfügung stellt. Die Direktlieferungen an Endkunden im Namen anderer Onlinehändler geben ein gutes Beispiel dafür ab. Projekte wie der Onlineshop Intersport.ch, der durch Competec in Lizenz für Intersport Schweiz betrieben wird, oder der «Gillette Shave Club» für Procter & Gamble, für den Competec Abo-Logik, Bestellknopf, Lagerung und Versand für Rasierklingen übernommen hat, sind zwei Beispiele. Nicht zuletzt, weil man bei Competec solche Opportunitäten wahrnimmt, ist das riesige Gebäude zwischenzeitlich randvoll – früher als geplant.

    Es wird bereits wieder eng
    Um sich für künftige Herausforderungen zu rüsten, ist ein Erweiterungsbau geplant. Auf rund 10‘000 Quadratmetern Landfläche sollen über 20‘000 Quadratmeter Nutzfläche, hauptsächlich zur Lagerung von Mittel- und Grossteilen, geschaffen werden. Seit rund einem Jahr ist der dringende benötigte Erweiterungsbau jedoch durch eine Einsprache aus der Nachbarschaft blockiert. Eine Augenscheinnahme durch das Luzerner Verwaltungsgericht hat stattgefunden und ein Entscheid wird demnächst erwartet. Competec hat sich zudem ein Kaufrecht für weitere angrenzende 20‘000 Quadratmeter Industrieland von der Kooperation Willisau gesichert.

     

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!