UPC Schweiz übernimmt Höfner Kabelnetz

UPC Schweiz übernimmt Höfner Kabelnetz Bild: UPC

    Die EW Höfe AG hat das Höfner Kabelnetz per 1. April 2018 an ihre langjährige Partnerin UPC Schweiz verkauft und konzentriert sich in Zukunft voll und ganz auf den Vollausbau des eigenen Glasfasernetzes.

    Das Kabelnetz der EW Höfe erschliesst heute rund 15‘000 Haushalte im Bezirk Höfe am oberen Zürichsee. Die EW Höfe hat sich nun entschieden, ihr bestehendes Kabelnetz an ihre langjährige Partnerin UPC zu verkaufen und sich auf den Vollausbau des neuen Glasfasernetzes zu konzentrieren, der 2019 abgeschlossen sein wird.

    „Seit über 30 Jahren arbeiten wir bereits erfolgreich mit UPC als Anbieterin für Kommunikation und Unterhaltung zusammen. Jetzt übergeben wir unser Kabelnetz an unsere langjährige Partnerin, um den Kabelnetzkunden gegenüber Kontinuität zu gewährleisten. Gleichzeitig fokussieren wir uns voll und ganz auf den Ausbau des neuen Glasfasernetzes und unsere eigenen etzelnet-Angebote, wie symmetrisches Internet, TV, Telefonie“, sagt Arne Kähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der EW Höfe AG.

    Auch UPC ist glücklich über den Erwerb des Kabelnetzes der EW Höfe. „Es freut uns sehr, dass wir unsere Präsenz als Infrastrukturpartner mit dem Kauf des Kabelnetzes im Bezirk Höfe langfristig sichern können. Unsere Kunden erhalten so ab sofort alle Produkte, wie Internet, TV, Telefonie und Kabelanschluss aus einer Hand und profitieren noch stärker von den erstklassigen Telekomangeboten von UPC“, so Christophe Millet, Vice President Partner Networks bei UPC Schweiz.

    Für die Kunden ändert sich durch den Verkauf der Kabelnetzinfrastruktur nichts, ausser dass sie in Zukunft neben der Rechnung für TV-, Internet und Festnetztelefonie auch die monatliche Kabelanschlussgebühr direkt an UPC bezahlen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!