Galaxy VX: neue USV für Hyperscale-Datacenter

Galaxy VX: neue USV für Hyperscale-Datacenter Bild: Schneider Electric

    Schneider Electric lanciert eine dreiphasige unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die Galaxy VX. Sie ist kompakt, hocheffizient und einfach zu installieren. Mit ihren flexiblen Betriebsmodi eignet sie sich für grosse Anlagen, Datacenter und geschäftskritische Anwendungen.

    Die neue, unterbrechungsfreie Stromversorgung Galaxy VX von Schneider Electric bietet einen Leistungsbereich von 1'000 kW bis 1'500 kW in der Einzel-Modul-Konfiguration und höhere Leistungen in der Multi-Modul-Konfiguration. Sie ist mit 4-Level-Inverter-Technologie und einem innovativen ECOnversion-Modus ausgestattet. Damit ebnet sie Unternehmen den Weg zum Hyperscale-Datacenter. Galaxy VX macht es effizienter und ist kompromisslos zuverlässig.

    Galaxy VX im Pay-as-you-Grow-Modell
    «Unternehmen interessieren sich immer stärker für Cloud Computing und Serverhousing. Auf dem Weg zu den entsprechenden Hyperscale-Datacentern gewinnt Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung», erläutert André Blatter, Vice President ITB a.i. bei Schneider Electric Schweiz. «Die Galaxy VX senkt die Betriebskosten solcher Datacentern. Und dank unserem Pay-as-you-Grow-Modell zahlen Kunden nur für soviel, wie sie auch wirklich benötigen.» Die Galaxy VX bietet zudem eine Auswahl verschiedener Energiespeichermöglichkeiten, u.a. mit Lithium-Ionen-Batterien.

    Nahtlose Integration in bestehende Systeme
    Die USV Galaxy VX ist ab sofort über Schneider Electric und Partner erhältlich. Sie lässt sich nahtlos in bestehende elektrische und physische Anlagen sowie Überwachungssysteme von Kunden integrieren. Sie eignet sich für Datacenter, industrielle Anwendungen oder grosse Gebäudeanlagen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!