Michelin modernisiert Netzwerkinfrastruktur

Michelin modernisiert Netzwerkinfrastruktur Bild: Michelin

    Der IT-Dienstleister BT hat die ersten Meilensteine bei der Implementierung seines Vertrags mit Michelin, einem der weltweit führenden Reifenhersteller, erreicht. BT modernisiert die internationale Netzwerkinfrastruktur von Michelin, so dass das Unternehmen von den Vorteilen der neuesten Technologien profitieren kann. 

    BT wird für Michelin gemanagte Netzwerk-Dienste für 216 Standorte in 43 Ländern auf allen Kontinenten bereitstellen. Die Services spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung des strategischen IT-Transformationsprogramms von Michelin.

    Agnès Mauffrey, Group CIO von Michelin, sagte: „Bei Michelin sind wir immer auf der Suche nach neuen Ideen, um die Leistung unserer Produkte zu verbessern und die Effizienz des Geschäfts zu steigern. Die globale Reichweite, die Verfügbarkeit von Ressourcen vor Ort in den Ländern und das starke globale Portfolio von BT passen unserer Ansicht nach hervorragend zu diesen Anforderungen. Unser Ziel ist es, eine Plattform für digitale Innovationen zu schaffen, die unseren Mitarbeitern überall auf der Welt einen Hochleistungszugang zu cloudbasierten Diensten bietet, um ihre Zusammenarbeit noch effektiver zu machen. All dies erfolgt in einer sicheren und zuverlässigen Umgebung, über die wir die volle Kontrolle haben.“

    BT wird Michelin weltweit über ein dediziertes Network Operations Centre unterstützen und ein zentralisiertes Netzwerkmanagement bereitstellen. Der Vertrag umfasst Dienste aus verschiedenen Bereichen des BT-Portfolios: BT Connect, BT Security, BT One und BT Advise. Der über fünf Jahre geschlossene Vertrag wurde Ende 2016 unterzeichnet und befindet sich jetzt in der Umsetzungsphase.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!