Cisco startet Cybersecurity Academy

20. Februar 2019
Cisco startet Cybersecurity Academy © 123rf

    Mit der CyberSecurity Academy startet Cisco ein Bildungsprogramm für ICT-Profis im Bereich Cybersecurity in der Schweiz. Dies ist Teil einer umfassenden, langfristigen Strategie von Cisco, um die Digitalisierung hierzulande zu unterstützen.

    Das Bildungsangebot wird in Zusammenarbeit mit dem Cisco Learning Partner Fast Lane bereitgestellt. Die Ausbildung dient Absolventinnen und Absolventen besonders auch als Vorbereitung für den Eidgenössischen Fachausweis zum «Cyber Security Specialist» von ICT-Berufsbildung Schweiz.

    Mit der unaufhaltsam fortschreitenden Digitalisierung und der konsequenten Vernetzung von Geräten und Anwendungen entwickelt sich die Cyber-Sicherheit zu einem Kernanliegen von öffentlichen Institutionen und Unternehmen jeglicher Grössenordnung, vom KMU bis hin zu Grossbetrieben und internationalen Konzernen. Vor diesem Hintergrund hat Cisco Schweiz die CyberSecurity Academy ins Leben gerufen.

    «Die Gründung der CyberSecurity Academy ist der Startschuss für eine Reihe von Digitalisierungsinitiativen von Cisco Schweiz im Rahmen unseres Country Digital Acceleration (CDA) Programms. In den nächsten Monaten werden wir in Bereichen wie Bildung, Gesundheitswesen und Berufswelt spezifische Digitalisierungsprojekte in die Wege leiten,» sagt Christian Martin, Geschäftsführer von Cisco Schweiz. «Damit wollen wir einen Beitrag leisten zur Beschleunigung und nachhaltigen Umsetzung der Digitalisierung in der Schweiz. Eine Umsetzung, die Wirtschaft und Gesellschaft stärkt – und unseren Mitbürgern hilft, sich für Jobs in der digitalen Wirtschaft vorzubereiten.»

    Mehrwert für die Gesellschaft
    Die Absolventinnen und Absolventen der CyberSecurity Academy erhalten einen prall gefüllten Rucksack an aktuellem IT-Sicherheitsfachwissen – und damit hervorragende Chancen für einen nächsten Karriereschritt als gesuchte Cybersecurity-Fachkraft. Sie erwerben umfassende Kenntnisse in allen Aspekten der Netzwerk- und Internetsicherheit und werden in der Lage sein, eine ganzheitliche Sicherheitsumgebung zu planen und umzusetzen. Zudem lernen sie, komplexe Sicherheitsvorfälle zu antizipieren, frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen.

    «Bis 2026 braucht die Schweiz über 88'000 neue IT-Fachkräfte. Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft stellt dabei auch besonders hohe Anforderungen an die Cybersecurity», sagt Bremtane Moudjeb, Leiter Cybersecurity von Cisco Schweiz. «Mit unserer über 20jährigen Erfahrung mit der Bildungsinitiative Cisco Networking Academy sowie unserer technischen Kompetenz – einschliesslich der Expertise von Cisco Talos – wollen wir einen aktiven Beitrag leisten, damit mehr ICT-Sicherheitsfachkräfte in der Schweiz ausgebildet werden können.»

    Die Cisco CyberSecurity Academy im Überblick
    Zugelassen zur CyberSecurity Academy werden ICT-Fachkräfte und Studienabgänger, die ein sorgfältiges Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben. Cisco Learning Partner Fast Lane bietet die Plattform, Mittel und Expertise für die Assessments und die Schulung. Die Ausbildung umfasst zum einen die vier Module Infrastruktur-Technologien, Cloud-Grundlagen, Infrastruktur-Sicherheit sowie Cyber-Sicherheit, zum anderen aber auch die «Soft-Skills», die man im ständig ändernden Security-Umfeld braucht. Der Lehrgang dauert je nach gewählten Modulen 6 bis 12 Monate. Der erste Lehrgang beginnt Ende März 2019 und bietet Platz für 15 ICT-Fachkräfte.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!