Start des Herbstsemesters: FFHS legt erneut zu

22. August 2016
Welle 7: Innovativer Zwischenstopp für Genuss, Business, Bildung und Einkauf. Welle 7: Innovativer Zwischenstopp für Genuss, Business, Bildung und Einkauf. Foto: FFHS

    Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) hält ihren Aufwärtstrend der letzten Jahre und verzeichnet zum Start des Herbstsemesters 2016/17 12% mehr Neuimmatrikulationen. Insgesamt zählt die FFHS aktuell 1’929 Studierende.

    Am 20. August starteten 747 neue Studierende ins diesjährige Herbstsemester. Damit kann die FFHS einen Zuwachs von 12% gegenüber dem Vorjahr ausweisen. Prof. Dr. Kurt Grünwald, Direktor der FFHS: „Nebst unserem stetigen Wachstum über die letzten Jahre hinweg durften wir 2015 einen überdurchschnittlich starken Anstieg verzeichnen. Dass wir diesen Aufwärtstrend weiter halten können, zeigt, wie wichtig die zeitliche und örtliche Flexibilität auch in der Bildung geworden ist.“
    Das beliebteste Studienfach an der FFHS ist nach wie vor Betriebsökonomie mit insgesamt 445 Studierenden, gefolgt vom Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit knapp 418. Zum ersten Mal gestartet ist auch der neue Weiterbildungsmaster in Wirtschaftspsychologie am Standort Zürich. Insgesamt sind für das Studienjahr 2016/17 1’929 Studierende an der FFHS eingeschrieben.

    IT-Studiengänge sehr beliebt
    Verteilt auf die Regionalzentren Zürich, Bern, Basel und Brig starteten 550 neue Bachelor- oder Master-Studierende ins Herbstsemester. 197 Personen begannen eine Weiterbildung. Besonders die IT-Studiengänge ziehen deutlich mehr Studierende an. Im Bachelor Informatik stieg die Zahl der Neuimmatrikulationen gar um 26% auf 110 neue Studierende. Darunter sind auch 24 Studierende, welche das 2015 lancierte Praxisintegrierte Bachelor-Studium (PiBS) absolvieren. PiBS steht für eine neuartige Kombination von Hochschulstudium und Berufspraxis im Unternehmen.

    Welle 7: neuer Standort in Bern
    Für die Berner Studierenden startete das Semester erstmals in den neuen Schulungsräumen der Welle7 direkt am Hauptbahnhof Bern. Die Infrastruktur des Anfang August eröffneten Centers im PostParc umfasst zahlreiche innovative Raumkonzepte, die sowohl für den technologiegestützten Unterricht als auch flexibel als Workspace genutzt werden können.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!